Erfolgreich als Börsenspekulanten boersenspiel 1

Der Wahlpflichtkurs Arbeitslehre Technik / Wirtschaft des Jahrganges 10 nahm in diesem Schuljahr erfolgreich am Planspiel – Börse der Kreissparkassen teil.
Vom 25. September bis 11. Dezember hatten die Schüler die Gelegenheit, ihr fiktives Geld im Wert von 50.000€ gewinnbringend an der Börse anzulegen.

Hierzu erhielten sie vorher Informationen rund um das Thema Börse, vor allem um das Wertpapiergeschäft. Sie betrachteten den DAX und verglichen diesen mit weiteren Börsen. Weiterhin lernten sie, wie unterschiedlich sich Firmen an der Börse entwickeln und was Veränderungen auf dem Weltmarkt an der Börse bedeuten können.
Fachbegriffe wie Aktie oder Kurs wurden den Schülern somit spielerisch nähergebracht.

Neben den traditionellen Firmen konnten die Schüler auch im Bereich ‚Nachhaltigkeit‘ Aktien kaufen. „Soziales, ökologisches und trotzdem wirtschaftlich sinnvolles Handeln wird immer wichtiger. Deshalb stehen auch bei Europas großem Börsenspiel Anlagestrategien im Mittelpunkt, die eine nachhaltige Entwicklung fördern sollen.“

(Vgl. https://www.planspiel-boerse.de/toplevel/main/deutsch/nachhaltigkeit.html)

 boersenspiel 2Nachhaltig agierende Firmen waren beim Planspiel durch ein blau-grünes Symbol gekennzeichnet. Im Endresultat hatten die Schüler somit die Möglichkeit, in zwei Bereichen ihren Depotwert zu erhöhen. Während des Planspiels lagen immer wieder Gruppen der Gesamtschule der Stadt Mechernich in einem oder sogar beiden Kategorien vorne. Die Schüler nutzten Zeit im Unterricht, aber auch zu Hause, am Wochenende oder sogar in den Herbstferien, um ihre Aktienkurse zu beobachten und Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. Immer wieder gab es Veränderungen, die ins aktuelle Tagesgeschehen mit einbezogen worden sind. Bekanntlich wird zum Schluss abgerechnet und hier war ein Team unserer Schule sehr weit vorne. Die Gruppe, bestehend aus Kevin H., Vilgelim J. (beide 10f) und Dominik V. (10e), erreichte einen überragenden 2. Platz im Kreis Euskirchen und im Verband einen ansehnlichen 13. Platz.

Aber auch die anderen Kursteilnehmer haben ihre Erfahrungen im Bereich Börse gesammelt und erreichten akzeptable Plätze. Die Zweitplatzierten werden im Frühsommer zu einer Abschlussveranstaltung eingeladen und erhalten hier auch ihre Preise.

 


 

Wir löten Sportfiguren loetfiguren 2

Im Rahmen des Wahlpflichtunterrichtes Arbeitslehre Technik / Wirtschaft im Jahrgang 8 erlernten die Schülerinnen und Schüler die Arbeitstechnik des Lötens. Hier erhielten sie zunächst die wichtigsten Sicherheitsregeln im Umgang mit dem Lötkolben.
loetfiguren 4Nach ein paar kleineren Lötübungen, in denen die Schülerinnen und Schüler kleinere Lötverbindungen erstellten, sollte als Abschlussaufgabe eine Sportfigur konstruiert werden.
Die Schüler durften sich an Hand von Piktogrammen eine Sportfigur auswählen und mussten dann eine Vorlage in der angeforderten Größe erstellen. Diese wurde bemaßt und damit die benötigte Menge an Kupfer bestimmt.
Nach der Vorarbeit ging es an das Erstellen der Figur. Hierzu musste das Kupfer passend abgelängt und in die gewünschte Form gebogen werden. Erst dann konnte mit dem Löten der Figur begonnen werden.
Neben der Figur sollte auch die Grundplatte passend zur Figur erstellt werden. Hier war der Kreativität keine Grenzen gesetzt. So erhielt der Boxer einen passenden Boxring, der Basketballer einen Basketballplatz inklusive Basketballkorb oder der Mountainbiker einen Berg zum Biken.
Beide Kurse haben viele tolle Ergebnisse erstellt und somit ihre Fähigkeit im Bereich des Lötens unter Beweis stellen können.loetfiguren 3


 

Beste Ausstattung in der Region: Unsere Gesamtschule zeigt, wie die Digitalisierung von Schule bereits heute gelingen kann.

 

medien 2019 1Dass die fortschreitende Digitalisierung unserer Arbeits- und Lebenswirklichkeit Schule und Bildung vor neue Herausforderungen stellt, ist längt bekannt. Bereits seit Jahren versuchen Länder und Bund auf die neuen gesellschaftlichen Gegebenheiten im Schulalltag zu reagieren.

Wie der gewinnbringende Einsatz digitaler Medien im Unterricht gelingen kann, zeigt unsere Gesamtschule in Mechernich bereits seit einigen Jahren. So verfügen wir über ein umfangreiches technisches Repertoire: Alle Fach- und Klassenräume sind mit interaktiven Whiteboards, Soundsystemen, stationären PCs, Digitalkameras und digitaler Lernsoftware ausgestattet. Darüber hinaus stehen den Schülerinnen und Schülern zahlreiche Notebooks und Tablets zur Verfügung.

Natürlich ist eine gute technische Ausstattung noch kein Garant für gute Bildung und der Einsatz von Tablets macht junge Menschen nicht zu digital mündigen Bürgern. Damit die Digitalisierung nicht zum Selbstzweck verkommt, ist es eine der großen Herausforderungen von Schule, Technik und Medien gewinnbringend in ihr pädagogisches Konzept zu integrieren.medien 2019 3

"Die digitalen Medien nehmen im Leben der Schülerinnen und Schüler einen immer höheren Stellenwert ein. Jedoch sind nicht alle frei zugänglichen Medien für sie geeignet. Deshalb muss diese Entwicklung in der Schule aufgegriffen und die Schülerinnen und Schüler müssen im kritischen Umgang mit Medien geschult werden." – so Claudia Conrad, Medienbeauftragte unserer Schule. Zu diesem Zweck haben wir ein umfassendes und fächerübergreifendes Medienkonzept entwickelt, welches die Lernenden zielgerichtet an den Umgang mit neuen Medien heranführen soll. Basis für dieses Konzept ist der im Jahr 2017 auf den Weg gebrachte Medienkompetenzrahmen des Landes Nordrhein-Westfalen.

medien 2019 2Neben der Vermittlung von aus dem Berufsalltag nicht mehr wegzudenkenden Fähigkeiten wie dem Umgang mit Textverarbeitungssoftware, dem Erstellen von Präsentationen, Techniken der Bildbearbeitung und der Produktion eigener Kurzfilme, wird hier auch ganz klar ein Schwerpunkt auf die kritische Auseinandersetzung mit der digitalen Welt gelegt. Informationen sollten nicht nur beschafft und verwertet, sondern auch überprüft und bewertet werden können. Darüber hinaus sieht das Konzept auch eine Auseinandersetzung der Lernenden mit juristischen Fragen des Internets, wie zum Beispiel dem Schutz von Persönlichkeitsrechten und Daten sowie Urheber- und Nutzungsrechten vor. Zu diesem Zweck kooperieren wir als Schule mit Experten der Polizei NRW.

Sicher ist, dass die Digitalisierung die deutsche Bildungslandschaft weiterhin vor große Herausforderungen stellen wird und viele Fragen offenlässt. Unsere Gesamtschule zeigt, wie man diese Herausforderungen als Chance nutzen und mit kreativen pädagogischen Konzepten junge Menschen auf die Zukunft im Digitalzeitalter vorbereiten kann.


 

Gesamtschule der Stadt Mechernich
Heinrich-Heidenthal-Straße 5
53894 Mechernich

Telefon: 02443/3101130
Fax: 02443/3101129

Mail: info@gesamtschule-mechernich.de

die nächsten Terminecalendar 308517 1280

30.05.19
Feiertag

31.05.19
bew. Ferientag

04.06.19
Aufführung DG Jg. 6 - 9

05.06.19 18:00 Uhr
Infoabend Grundschulen

12.06.19
ökomenischer Gottesdienst

12.06.19
SV-Sitzung

12.06.19 18:00 Uhr
Infoabend Wahlpflicht Differenzierung

17.06. - 19.06.19
Klassenfahrten Jg. 6

18.06.19
2. Schulkonferenz

 

 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok