Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

an dieser Stelle möchten wir Sie immer möglichst zeitnah darüber informieren, welche Neuerungen es seitens des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen gibt und welche Auswirkungen diese auf den Schulbetrieb haben:

Heute gibt es nachstehende für uns relevante Information:

„Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“

Mit der Einstellung des Unterrichtsbetriebs an den Schulen in Nordrhein-Westfalen sind ab Montag, 16.03.2020, auch alle außerschulisch durchgeführten Standardelemente im Rahmen der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) – z.B. Berufsfelderkundungstage, Praxiskurse, Praktika oder die Teilnahme am Girls‘ Day/Boys‘ Day – bis auf Weiteres ausgesetzt. Ob und wie versäumte Elemente der Beruflichen Orientierung zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden, wird das Schulministerium zu gegebener Zeit entscheiden und Sie darüber informieren. Erste Informationen zu „Kein Abschluss ohne Anschluss“ finden Sie hierzu im Bildungsportal:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Soweit der Auszug aus der Mitteilung.

Wie die Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule heute am dritten Tag der Schulschließung mitteilen, gibt es eine funktionierende Kommunikation mit den Schülerinnen und Schülern, die eingestellten Unterlagen werden genutzt, die bearbeiteten Unterlagen zugeschickt, Fragen gestellt und Mitteilungen gesendet.

An dieser Stelle möchte ich mich für die Geduld und das Engagement der Schüler- und Lehrerschaft, der Eltern und Erziehungsberechtigten sowie bei allen, die in den sogenannten ‚kritischen Infrastrukturen‘ arbeiten und dort unabkömmlich sind, bedanken.

Alles Gute

Dagmar Wertenbruch

Schulleiterin, 18.03.2020