Herzlich Willkommen

an der Gesamtschule der Stadt Mechernich

Unsere junge Schule wurde 2013 als Sekundarschule gegründet und 2015 zu einer modernen Gesamtschule umgeformt, an der unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit auf alle Schulabschlüsse der Sekundarstufe I und die Chance auf das Abitur an der eigenen Schule gewährleistet wird . In insgesamt 31 Klassen werden knapp 900 Schülerinnen und Schüler in den Jahrgängen 5 bis zur EF (Jg. 11) von knapp 80 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet. Neben den klassischen Fächern bieten wir leistungsfördernde Wahlpflichtfächer und Arbeitsgemeinschaften an. In Fächern wie Französisch, Technik oder Darstellen und Gestalten können sich unsere Schülerinnen und Schüler entwickeln und entfalten.

Mit unserer Schule wollen wir allen Kindern und Jugendlichen aus der Umgebung eine wohnortsnahe Schule mit zeitgemäßen Ansätzen und modernen Konzepten bieten, an der eine Kultur der Anerkennung, der Wertschätzung, des Förderns und Forderns gelebt wird.

Das Konzept “Gesamtschule”

Die Gesamtschule ist eine Schule des längeren gemeinsamen Lernens. Sie arbeitet mit Kindern und Jugendlichen aller Leistungsstärken und hält Laufbahnentscheidungen möglichst lange offen. Aufgrund ihres besonderen pädagogischen Konzeptes sind Gesamtschulen fast immer gebundene Ganztagsschulen, so auch in Mechernich. An der Gesamtschule können alle Abschlüsse der Sekundarstufe I erreicht werden, zu denen auch Gymnasien, Haupt- und Realschulen führen.

Die Gesamtschule umfasst in der Sekundarstufe I die Klassen 5 bis 10 und in der Sekundarstufe II (gymnasiale Oberstufe) die Jahrgangsstufen 11 bis 13. In die Klassen 6 bis 9 gehen die Schülerinnen und Schüler jeweils ohne Versetzung über.

Der Unterricht in den Klassen 5 und 6 wird im Klassenverband erteilt. Er knüpft an Unterrichtsformen und -inhalte der Grundschule an.

Abschlüsse

An der Gesamtschule können alle Abschlüsse der Sekundarstufe I erworben werden:

  • der Hauptschulabschluss
  • der Hauptschulabschluss nach Klasse 10
  • der mittlere Schulabschluss (Fachoberschulreife) nach Klasse 10

Voraussetzung für den Erwerb des mittleren Schulabschlusses (Fachoberschulreife) sind mindestens ausreichende Leistungen in zwei Fächern auf der Erweiterungsebene und im Fach des Wahlpflichtunterrichts, befriedigende Leistungen auf der Grundebene, zweimal befriedigende und im Übrigen ausreichende Leistungen in den anderen Fächern. Dieser Abschluss beinhaltet die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe des Gymnasiums, der Gesamtschule oder entsprechender vollzeitschulischer Bildungsgänge des Berufskollegs, wenn die Leistungen in drei Fächern auf der Erweiterungsebene und im Fach des Wahlpflichtunterrichts und in den übrigen Fächern mindestens befriedigend und im Grundkurs mindestens gut sind.

Gymnasiale Oberstufe

Die gymnasiale Oberstufe setzt den Bildungsgang der Klassen 5 bis 10 fort.
Es gibt eine einheitliche gymnasiale Oberstufe an Gesamtschulen und Gymnasien.

0
Schülerinnen & Schüler
0
Klassen
0
Lehrerinnen & Lehrer

Unsere Werte

Alle an der Schule Beteiligten sind wichtig und werden geachtet. Diese Achtung bringen wir einander entgegen und sorgen so für eine positive Grundhaltung.

Wir setzen den Grundbaustein für ein sicheres Fundament von lebenslanger Lernbereitschaft und Lernfähigkeit zur Verwirklichung von Lebenschancen und zur Bewältigung von Anforderungen in der gegenwärtigen Berufs- und Erlebniswelt.

Wir erkennen die Fähigkeiten und Talente unserer Schülerinnen und Schüler und wissen diese zu fördern und weiterzuentwickeln, um das Selbstbewusstsein und die Freude am Lernen zu steigern.

Wir bauen eine freundliche Atmosphäre auf, geprägt von Vertrauen, gegenseitiger Wertschätzung sowie die Akzeptanz von Verschiedenheit und die Würdigung von Leistungen, um die Anstrengungsbereitschaft eines jeden einzelnen zu fördern.

Wir entwickeln und fördern die individuelle Entwicklung unserer Schülerinnen und Schüler – in fachlichen, personalen, sozialen und methodischen Kompetenzen. Wir ermöglichen ihnen das nachhaltige Lernen zu verstehen und zu gestalten.

Unsere Vielfalt